2012 Prüfung


Erfolgreich geprüft

Von Gerd Steger


Bei strahlenden Sonnenschein und in angespannter Prüfungsatmosphäre absolvierten am Sonntag, den 21.10.2012, 7 Sportfreunde mit ihren vierbeinigen Partnern auf dem Gelände des Vereins für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Meiningen e.V., vorgegebene Prüfungsnormen im Bereich der Unterordnung, der Fährtenarbeit und des Schutzdienstes. Die gesamte Prüfung wurde dabei erstmalig nach den Grundsätzen der Internationalen Prüfungsordnung für Gebrauchshunde (IPO) des Kynologischen Weltverbandes (FCI) durchgeführt. Diese seit Jahresanfang gültige Ordnung legt einheitliche Leistungsanforde
rungen in den Bereichen der Fährtenarbeit, der Unterordnung und des Schutzdienstes für alle nationalen Verbände des Gebrauchshundesports fest. Die Prüfung beginnt mit der Unbefangenheitsprobe des Hundes, deren Bestandteil der Wesenstest und die Identifikationsfeststellung, anhand des implantierten Chips, ist.

 

Alle zur Prüfung gemeldeten Hunde erfüllten die gestellten Kriterien zur Prüfungsteilnahme.

Im Ergebnis zahlreicher Arbeitseinsätze der Mitglieder des Vereins präsentierte sich der Ausbildungsplatz in einem hervorragenden, den Anforderungen entsprechenden Zustand. Dies findet auch bei den Mitgliedern befreundeter Ortsgruppe  stets große Anerkennung, so dass auch diesmal vier Hundesportler aus anderen Vereinen wieder an der Prüfung in Meiningen teilnahmen.

Vorbereitung, Organisation und Prüfungsablauf wurden von der Prüfungsleiterin, Vereinsvorsitzende Mandy Streipert, optimal gesteuert. Leistungsrichter Waldemar Kanzler aus Zella-Mehlis richtete die Hunde mit großer Sachkenntniss. Allgemeine Anerkennung fand, dass bei der Leistungsauswertung neben dem erreichten Ergebnis auch die Schwerpunkte für die weitere Ausbildung herausgearbeitet wurden. Die Prüfung begann mit der Bewertung der Unterordnung für Begleithunde sowie der Abt. B, Unterordnung, der IPO 1 und 2. Die Fährtenarbeit wurde im Gelände (Ackerfläche, Wiese etc.) in der Flur Dreißigacker absolviert. Mit dem Schutzdienst für die IPO der Stufen 1 und 2 fand die Prüfung nach der Mittagspause auf dem Vereinsgelände seine Fortsetzung.

Aus der Ortsgruppe Meiningen wurden von Lutz Eberlein mit dem Weimaraner  Aslan Jäger vom Westerwald die Unterordnungsprüfung der IPO 1, Gerd Steger mit Dobermann Comodus Dura Lex Polonia die Fährtenprüfung der IPO 1 sowie Erwin Feierke mit Schäferhund Hektor vom Hagenberg die IPO 1   (279 Punkte; sehr gut) erfolgreich abgelegt. Bei den Gastteilnehmern bestanden Katharina Fischer aus Coburg mit Bungee (Sheltie Rüde) die Begleithundprüfung, Patrick Heilemann mit Anouk (Labrador Hündin) die Fährtenhundprüfung 1, Manfred Müller mit Schäferhündin Wanda vom Stieglerhof die Fährtenhundprüfung 2, sowie Hartmut Seibel aus Suhl mit dem Schäferhund Hutch vom Waisagrund  die IPO 2 (296 Punkte; vorzüglich).

Dazu allen Prüfungsteilnehmer und ihren vierbeinigen Partnern einen herzlichen Glückwunsch.

In gemütlicher Runde mit Erfahrungsaustausch fand die erfolgreiche Prüfungsveranstaltung ihren Ausklang.

Der Vorstand des Schäferhundvereins  Meiningen möchte sich bei allen Teilnehmern, den Organisatoren, den Vereinsmitgliedern und der Agrargesellschaft Herpf mbH für die Nutzung des Fährtengeländes, herzlich bedanken.

"